neuigkeiten zu google glass und 3d-druckern

wie ich so eben gelesen habe, wird google glass (das smartphone für die augen) in den usa von foxconn gefertigt.
somit braucht man nicht fürchten, dass einem chinesische weichmacher den kopf ledieren😉

außerdem dürfte damit auch ein wenig der ziemlich hohe preis von aktuell 1500$ gerechtfertigt sein – dazu kommt ja noch, dass man sich für dieses unfertige gerät bewerben musste…

wer keine 1500$ übrig hat und auch noch auf die smarte technik verzichten kann, der druckt sich das gestell einfach selbst. man läd sich einfach das 3d-modell von makerbot herunter und druckt es. noch keinen 3d-drucker? dann liefert rigidbot  die bisher günstigste lösung: ein 3d-drucker für ca. 240€

wir sehen, star trek wird immer realer!

 

googleglass

via, via